HAZ Leserreisen Logo
0511 380 88 88
haz-leserreisen@hanseatreisen.de

Mo. - Fr. von 09 - 18 Uhr

Rathenaustraße 12, 30159 Hannover

Logo

Umfangreiches Ausflugspaket

Madeira – Naturparadies im Atlantik

Termine 2021:
21.10 - 28.10
04.11 - 11.11
02.12 - 09.12
30.12 - 06.01
ab995,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

Halbpension inklusiveAusflüge inklusiveFlug inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Programm

1. Tag: Funchal/Madeira

Nach Ihrer Ankunft in Funchal erfolgt ein kurzer Transfer zu Ihrem Hotel. Die Blumeninsel begrüßt Sie bereits auf diesem kurzen Weg mit ihrer Pflanzen- und Farbenvielfalt. Vor dem Abendessen freut sich Ihre Reiseleitung auf das Kennenlernen beim landestypischen Begrüßungscocktail. Das erste Abendessen lässt die Urlaubswoche gut beginnen.

2. Tag: Halbtagesausflug Historisches Funchal – Weinverkostung – Botanischer Garten

Nach dem Frühstück lernen Sie während einer Stadtrundfahrt die wichtigsten Monumente der Inselhauptstadt Funchal kennen. Die Kathedrale Sé aus dem Jahre 1514 ist eines der wenigen Bauwerke im manuelinischen Stil, das in Funchal erhalten geblieben ist. In der Madeira Wine Company bekommen Sie ein Gläschen Madeira-Wein ausgeschenkt und erfahren Interessantes über diesen besonderen Wein. Der Besuch der mit Kacheln verzierten Markthalle darf nicht fehlen. Bei der Besichtigung einer Stickerei-Manufaktur werden Sie in die Geheimnisse der berühmten Stickereikunst eingeführt. Während Sie durch die Altstadt gehen werden Sie in den Gassen die kunstvoll bemalten Türen bestaunen. Zum Schluss besuchen Sie noch den Botanischen Garten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Zusatzausflug In den Nordosten der Insel oder alternativ Zusatzausflug Porto Santo (beides zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten Urlaubstag. Oder Sie fahren nach dem Frühstück, wenn Sie mögen, über den Poiso Pass in das Gebirge zum Pico do Arieiro und anschließend in das Naturschutzgebiet Ribeiro Frio, wo die Vegetation der Insel am urspünglichsten ist. Hier wachsen Mahagoni, Lorbeer und Maiblütenbäume, Baumheide und andere Pflanzen, die schon die Entdecker der Insel vorfanden. Eine kurze Wanderung führt zum Aussichtspunkt „Os Balcões“. Weiterfahrt nach Santana, dem Ort mit den strohgedeckten Häuschen. Anschließend fahren Sie vorbei am Adlerfelsen Penha de Aguia nach Porto da Cruz, einem Zentrum des Zuckerrohranbaus. Über den Portela Pass erreichen Sie die Südküste und kommen nach Machico, den ältesten Ort der Insel. Über die Küstenlinie gehts anschließend zurück.

Alternativ fahren Sie zunächst zum Hafen und dann mit der Fähre nach Porto Santo (ca. 2,5 Stunden). Dort begrüßt Sie die örtliche deutschsprachige Reiseleitung und Sie begeben sich eine auf Inselrundfahrt. Am Nachmittag entspannen Sie am 9 km langen Strand Praia do Porto Santo oder unternehmen ausgedehnte Strandspaziergänge. Erkunden Sie auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt, die sich um den Markplatz gruppieren. Mit der Fähre geht es dann wieder zurück nach Madeira.

4. Tag: Ganztagesausflug: Wunder des Westens

Das Fischerdorf Câmara de Lobos ist die erste Station Ihrer Rundfahrt auf der Westroute. In dem malerischen Fischerdorf wird der Schwarze Degenfisch mit einer Spezialausrüstung gefangen. Weiterfahrt über Estreito de Camara de Lobos, dem Weinbaugebiet, und entlang der Südküste zum imposanten Cabo Girão (Eintritt und Besichtigung sind nicht inbegriffen), der mit 590 m höchsten Steilküste Europas und zweithöchsten der Welt. Immer der Küstenlinie folgend, gelangen Sie nach Ribeira Brava, wo Sie die Gelegenheit haben die Kirche von Ribeira Brava zu besuchen. Dann geht es weiter über den Encumeada Pass bis nach São Vicente, wo Sie Zeit für eine Mittagspause haben. Weiter geht es entlang der wildromantischen Nordküste mit zahlreichen Wasserfällen bis zu dem nordwestlichsten Punkt der Insel, Porto Moniz. Das Städtchen ist bekannt für die natürlichen Meeresschwimmbecken aus eindrucksvoller schwarzer Lava – Traumpools mit glasklarem Wasser. Von hier aus überqueren Sie die Hochebene Paúl da Serra. Dort befindet sich die Straße, die wieder bergab über Ribeira Brava und direkt nach Funchal führt.

5. Tag: Halbtagesausflug Nonnental (Curral das Freias)

Auf der heutigen Tour legen Sie die erste Fotopause auf dem 355 m hohen Pico dos Barcelos ein. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die gesamte Bucht und das Hinterland Funchals. Weiter führt die Fahrt durch Eukalyptuswälder und von Kastanienbäumen gesäumte Straßen zum Eiro do Serrado. Dieser in 1026 m gelegene Pass bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick hinab zum Curral das Freiras, das 690 m über dem Meeresspiegel auf dem Kratergrund eines erloschenen Vulkans, und von bis zu 500 m hohen Kraterwänden umgebene, Nonnental. Weiter geht es nach Monte, nur sechs Kilometer von Funchal entfernt, aber auf 550 m über dem Meeresspiegel gelegen. Sie besuchen die wunderschöne Altstadt und die Kirche Nossa Senhora de Monte, die auch gleichzeitig die Grabstätte des letzten österreichischen Kaisers darstellt. Von hier aus haben Sie auch die Gelegenheit eines der typischen Transportmittel der Insel auszuprobieren – die Korbschlittenfahrt (fakultativ). Am Ende der Fahrt wartet der Bus auf Sie. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Zusatzausflug Levada-Wanderung (zusätzlich vorab buchbar)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ führt Sie die Levada-Wanderung tief in das Machico-Tal, auch bekannt als das „Mimosa“-Tal. Sie wandern entlang dem erhaltenen Fußpfad der Levada dos Maroços und erleben die natürliche Schönheit Madeiras hautnah!

7. Tag: Zusatzausflug Espetada-Essen in der Quinta do Estreito (zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie heute nochmals die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten letzten Urlaubstag. Am Abend werden Sie, wenn Sie den Zusatzausflug gebucht haben, zur wunderschönen Quinta do Estreito gebracht, einem wunderschön restaurierten ehemaligen Gutsherrensitz. In einem angenehm entspannenden Ambiente und einer herrlichen Lage auf dem Land genießen Sie hier ein ein traditionelles Abendessen bestehend aus 3 Gängen. Serviert wird Ihnen unter anderem das inseltypische „Espetada“ (Rindfleisch am Spieß). Vor dem Rückweg zum Hotel machen Sie noch einen kurzen Zwischenstopp, damit Sie einen unvergesslichen Blick auf die Inselmetropole Funchal mit ihrem abendlichen Lichtermeer werfen können.

8. Tag: Funchal/Madeira

Eine abwechslungsreiche Entdecker-Woche neigt sich heute mit Ihrem Rückflug nach Deutschland ihrem Ende zu.

Programm

1. Tag: Funchal/Madeira

Nach Ihrer Ankunft in Funchal erfolgt ein kurzer Transfer zu Ihrem Hotel. Die Blumeninsel begrüßt Sie bereits auf diesem kurzen Weg mit ihrer Pflanzen- und Farbenvielfalt. Vor dem Abendessen freut sich Ihre Reiseleitung auf das Kennenlernen beim landestypischen Begrüßungscocktail. Das erste Abendessen lässt die Urlaubswoche gut beginnen.

2. Tag: Halbtagesausflug Historisches Funchal – Weinverkostung – Botanischer Garten

Nach dem Frühstück lernen Sie während einer Stadtrundfahrt die wichtigsten Monumente der Inselhauptstadt Funchal kennen. Die Kathedrale Sé aus dem Jahre 1514 ist eines der wenigen Bauwerke im manuelinischen Stil, das in Funchal erhalten geblieben ist. In der Madeira Wine Company bekommen Sie ein Gläschen Madeira-Wein ausgeschenkt und erfahren Interessantes über diesen besonderen Wein. Der Besuch der mit Kacheln verzierten Markthalle darf nicht fehlen. Bei der Besichtigung einer Stickerei-Manufaktur werden Sie in die Geheimnisse der berühmten Stickereikunst eingeführt. Während Sie durch die Altstadt gehen werden Sie in den Gassen die kunstvoll bemalten Türen bestaunen. Zum Schluss besuchen Sie noch den Botanischen Garten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Zusatzausflug In den Nordosten der Insel oder alternativ Zusatzausflug Porto Santo (beides zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten Urlaubstag. Oder Sie fahren nach dem Frühstück, wenn Sie mögen, über den Poiso Pass in das Gebirge zum Pico do Arieiro und anschließend in das Naturschutzgebiet Ribeiro Frio, wo die Vegetation der Insel am urspünglichsten ist. Hier wachsen Mahagoni, Lorbeer und Maiblütenbäume, Baumheide und andere Pflanzen, die schon die Entdecker der Insel vorfanden. Eine kurze Wanderung führt zum Aussichtspunkt „Os Balcões“. Weiterfahrt nach Santana, dem Ort mit den strohgedeckten Häuschen. Anschließend fahren Sie vorbei am Adlerfelsen Penha de Aguia nach Porto da Cruz, einem Zentrum des Zuckerrohranbaus. Über den Portela Pass erreichen Sie die Südküste und kommen nach Machico, den ältesten Ort der Insel. Über die Küstenlinie gehts anschließend zurück.

Alternativ fahren Sie zunächst zum Hafen und dann mit der Fähre nach Porto Santo (ca. 2,5 Stunden). Dort begrüßt Sie die örtliche deutschsprachige Reiseleitung und Sie begeben sich eine auf Inselrundfahrt. Am Nachmittag entspannen Sie am 9 km langen Strand Praia do Porto Santo oder unternehmen ausgedehnte Strandspaziergänge. Erkunden Sie auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt, die sich um den Markplatz gruppieren. Mit der Fähre geht es dann wieder zurück nach Madeira.

4. Tag: Ganztagesausflug: Wunder des Westens

Das Fischerdorf Câmara de Lobos ist die erste Station Ihrer Rundfahrt auf der Westroute. In dem malerischen Fischerdorf wird der Schwarze Degenfisch mit einer Spezialausrüstung gefangen. Weiterfahrt über Estreito de Camara de Lobos, dem Weinbaugebiet, und entlang der Südküste zum imposanten Cabo Girão (Eintritt und Besichtigung sind nicht inbegriffen), der mit 590 m höchsten Steilküste Europas und zweithöchsten der Welt. Immer der Küstenlinie folgend, gelangen Sie nach Ribeira Brava, wo Sie die Gelegenheit haben die Kirche von Ribeira Brava zu besuchen. Dann geht es weiter über den Encumeada Pass bis nach São Vicente, wo Sie Zeit für eine Mittagspause haben. Weiter geht es entlang der wildromantischen Nordküste mit zahlreichen Wasserfällen bis zu dem nordwestlichsten Punkt der Insel, Porto Moniz. Das Städtchen ist bekannt für die natürlichen Meeresschwimmbecken aus eindrucksvoller schwarzer Lava – Traumpools mit glasklarem Wasser. Von hier aus überqueren Sie die Hochebene Paúl da Serra. Dort befindet sich die Straße, die wieder bergab über Ribeira Brava und direkt nach Funchal führt.

5. Tag: Halbtagesausflug Nonnental (Curral das Freias)

Auf der heutigen Tour legen Sie die erste Fotopause auf dem 355 m hohen Pico dos Barcelos ein. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die gesamte Bucht und das Hinterland Funchals. Weiter führt die Fahrt durch Eukalyptuswälder und von Kastanienbäumen gesäumte Straßen zum Eiro do Serrado. Dieser in 1026 m gelegene Pass bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick hinab zum Curral das Freiras, das 690 m über dem Meeresspiegel auf dem Kratergrund eines erloschenen Vulkans, und von bis zu 500 m hohen Kraterwänden umgebene, Nonnental. Weiter geht es nach Monte, nur sechs Kilometer von Funchal entfernt, aber auf 550 m über dem Meeresspiegel gelegen. Sie besuchen die wunderschöne Altstadt und die Kirche Nossa Senhora de Monte, die auch gleichzeitig die Grabstätte des letzten österreichischen Kaisers darstellt. Von hier aus haben Sie auch die Gelegenheit eines der typischen Transportmittel der Insel auszuprobieren – die Korbschlittenfahrt (fakultativ). Am Ende der Fahrt wartet der Bus auf Sie. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Zusatzausflug Levada-Wanderung (zusätzlich vorab buchbar)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ führt Sie die Levada-Wanderung tief in das Machico-Tal, auch bekannt als das „Mimosa“-Tal. Sie wandern entlang dem erhaltenen Fußpfad der Levada dos Maroços und erleben die natürliche Schönheit Madeiras hautnah!

7. Tag: Zusatzausflug Espetada-Essen in der Quinta do Estreito (zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie heute nochmals die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten letzten Urlaubstag. Am Abend werden Sie, wenn Sie den Zusatzausflug gebucht haben, zur wunderschönen Quinta do Estreito gebracht, einem wunderschön restaurierten ehemaligen Gutsherrensitz. In einem angenehm entspannenden Ambiente und einer herrlichen Lage auf dem Land genießen Sie hier ein ein traditionelles Abendessen bestehend aus 3 Gängen. Serviert wird Ihnen unter anderem das inseltypische „Espetada“ (Rindfleisch am Spieß). Vor dem Rückweg zum Hotel machen Sie noch einen kurzen Zwischenstopp, damit Sie einen unvergesslichen Blick auf die Inselmetropole Funchal mit ihrem abendlichen Lichtermeer werfen können.

8. Tag: Funchal/Madeira

Eine abwechslungsreiche Entdecker-Woche neigt sich heute mit Ihrem Rückflug nach Deutschland ihrem Ende zu.

Programm

1. Tag: Funchal/Madeira

Nach Ihrer Ankunft in Funchal erfolgt ein kurzer Transfer zu Ihrem Hotel. Die Blumeninsel begrüßt Sie bereits auf diesem kurzen Weg mit ihrer Pflanzen- und Farbenvielfalt. Vor dem Abendessen freut sich Ihre Reiseleitung auf das Kennenlernen beim landestypischen Begrüßungscocktail. Das erste Abendessen lässt die Urlaubswoche gut beginnen.

2. Tag: Halbtagesausflug Historisches Funchal – Weinverkostung – Botanischer Garten

Nach dem Frühstück lernen Sie während einer Stadtrundfahrt die wichtigsten Monumente der Inselhauptstadt Funchal kennen. Die Kathedrale Sé aus dem Jahre 1514 ist eines der wenigen Bauwerke im manuelinischen Stil, das in Funchal erhalten geblieben ist. In der Madeira Wine Company bekommen Sie ein Gläschen Madeira-Wein ausgeschenkt und erfahren Interessantes über diesen besonderen Wein. Der Besuch der mit Kacheln verzierten Markthalle darf nicht fehlen. Bei der Besichtigung einer Stickerei-Manufaktur werden Sie in die Geheimnisse der berühmten Stickereikunst eingeführt. Während Sie durch die Altstadt gehen werden Sie in den Gassen die kunstvoll bemalten Türen bestaunen. Zum Schluss besuchen Sie noch den Botanischen Garten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Zusatzausflug In den Nordosten der Insel oder alternativ Zusatzausflug Porto Santo (beides zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten Urlaubstag. Oder Sie fahren nach dem Frühstück, wenn Sie mögen, über den Poiso Pass in das Gebirge zum Pico do Arieiro und anschließend in das Naturschutzgebiet Ribeiro Frio, wo die Vegetation der Insel am urspünglichsten ist. Hier wachsen Mahagoni, Lorbeer und Maiblütenbäume, Baumheide und andere Pflanzen, die schon die Entdecker der Insel vorfanden. Eine kurze Wanderung führt zum Aussichtspunkt „Os Balcões“. Weiterfahrt nach Santana, dem Ort mit den strohgedeckten Häuschen. Anschließend fahren Sie vorbei am Adlerfelsen Penha de Aguia nach Porto da Cruz, einem Zentrum des Zuckerrohranbaus. Über den Portela Pass erreichen Sie die Südküste und kommen nach Machico, den ältesten Ort der Insel. Über die Küstenlinie gehts anschließend zurück.

Alternativ fahren Sie zunächst zum Hafen und dann mit der Fähre nach Porto Santo (ca. 2,5 Stunden). Dort begrüßt Sie die örtliche deutschsprachige Reiseleitung und Sie begeben sich eine auf Inselrundfahrt. Am Nachmittag entspannen Sie am 9 km langen Strand Praia do Porto Santo oder unternehmen ausgedehnte Strandspaziergänge. Erkunden Sie auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt, die sich um den Markplatz gruppieren. Mit der Fähre geht es dann wieder zurück nach Madeira.

4. Tag: Ganztagesausflug: Wunder des Westens

Das Fischerdorf Câmara de Lobos ist die erste Station Ihrer Rundfahrt auf der Westroute. In dem malerischen Fischerdorf wird der Schwarze Degenfisch mit einer Spezialausrüstung gefangen. Weiterfahrt über Estreito de Camara de Lobos, dem Weinbaugebiet, und entlang der Südküste zum imposanten Cabo Girão (Eintritt und Besichtigung sind nicht inbegriffen), der mit 590 m höchsten Steilküste Europas und zweithöchsten der Welt. Immer der Küstenlinie folgend, gelangen Sie nach Ribeira Brava, wo Sie die Gelegenheit haben die Kirche von Ribeira Brava zu besuchen. Dann geht es weiter über den Encumeada Pass bis nach São Vicente, wo Sie Zeit für eine Mittagspause haben. Weiter geht es entlang der wildromantischen Nordküste mit zahlreichen Wasserfällen bis zu dem nordwestlichsten Punkt der Insel, Porto Moniz. Das Städtchen ist bekannt für die natürlichen Meeresschwimmbecken aus eindrucksvoller schwarzer Lava – Traumpools mit glasklarem Wasser. Von hier aus überqueren Sie die Hochebene Paúl da Serra. Dort befindet sich die Straße, die wieder bergab über Ribeira Brava und direkt nach Funchal führt.

5. Tag: Halbtagesausflug Nonnental (Curral das Freias)

Auf der heutigen Tour legen Sie die erste Fotopause auf dem 355 m hohen Pico dos Barcelos ein. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die gesamte Bucht und das Hinterland Funchals. Weiter führt die Fahrt durch Eukalyptuswälder und von Kastanienbäumen gesäumte Straßen zum Eiro do Serrado. Dieser in 1026 m gelegene Pass bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick hinab zum Curral das Freiras, das 690 m über dem Meeresspiegel auf dem Kratergrund eines erloschenen Vulkans, und von bis zu 500 m hohen Kraterwänden umgebene, Nonnental. Weiter geht es nach Monte, nur sechs Kilometer von Funchal entfernt, aber auf 550 m über dem Meeresspiegel gelegen. Sie besuchen die wunderschöne Altstadt und die Kirche Nossa Senhora de Monte, die auch gleichzeitig die Grabstätte des letzten österreichischen Kaisers darstellt. Von hier aus haben Sie auch die Gelegenheit eines der typischen Transportmittel der Insel auszuprobieren – die Korbschlittenfahrt (fakultativ). Am Ende der Fahrt wartet der Bus auf Sie. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Zusatzausflug Levada-Wanderung (zusätzlich vorab buchbar)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ führt Sie die Levada-Wanderung tief in das Machico-Tal, auch bekannt als das „Mimosa“-Tal. Sie wandern entlang dem erhaltenen Fußpfad der Levada dos Maroços und erleben die natürliche Schönheit Madeiras hautnah!

7. Tag: Zusatzausflug Espetada-Essen in der Quinta do Estreito (zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie heute nochmals die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten letzten Urlaubstag. Am Abend werden Sie, wenn Sie den Zusatzausflug gebucht haben, zur wunderschönen Quinta do Estreito gebracht, einem wunderschön restaurierten ehemaligen Gutsherrensitz. In einem angenehm entspannenden Ambiente und einer herrlichen Lage auf dem Land genießen Sie hier ein ein traditionelles Abendessen bestehend aus 3 Gängen. Serviert wird Ihnen unter anderem das inseltypische „Espetada“ (Rindfleisch am Spieß). Vor dem Rückweg zum Hotel machen Sie noch einen kurzen Zwischenstopp, damit Sie einen unvergesslichen Blick auf die Inselmetropole Funchal mit ihrem abendlichen Lichtermeer werfen können.

8. Tag: Funchal/Madeira

Eine abwechslungsreiche Entdecker-Woche neigt sich heute mit Ihrem Rückflug nach Deutschland ihrem Ende zu.

Programm

1. Tag: Funchal/Madeira

Nach Ihrer Ankunft in Funchal erfolgt ein kurzer Transfer zu Ihrem Hotel. Die Blumeninsel begrüßt Sie bereits auf diesem kurzen Weg mit ihrer Pflanzen- und Farbenvielfalt. Vor dem Abendessen freut sich Ihre Reiseleitung auf das Kennenlernen beim landestypischen Begrüßungscocktail. Das erste Abendessen lässt die Urlaubswoche gut beginnen.

2. Tag: Halbtagesausflug Historisches Funchal – Weinverkostung – Botanischer Garten

Nach dem Frühstück lernen Sie während einer Stadtrundfahrt die wichtigsten Monumente der Inselhauptstadt Funchal kennen. Die Kathedrale Sé aus dem Jahre 1514 ist eines der wenigen Bauwerke im manuelinischen Stil, das in Funchal erhalten geblieben ist. In der Madeira Wine Company bekommen Sie ein Gläschen Madeira-Wein ausgeschenkt und erfahren Interessantes über diesen besonderen Wein. Der Besuch der mit Kacheln verzierten Markthalle darf nicht fehlen. Bei der Besichtigung einer Stickerei-Manufaktur werden Sie in die Geheimnisse der berühmten Stickereikunst eingeführt. Während Sie durch die Altstadt gehen werden Sie in den Gassen die kunstvoll bemalten Türen bestaunen. Zum Schluss besuchen Sie noch den Botanischen Garten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Zusatzausflug In den Nordosten der Insel oder alternativ Zusatzausflug Porto Santo (beides zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten Urlaubstag. Oder Sie fahren nach dem Frühstück, wenn Sie mögen, über den Poiso Pass in das Gebirge zum Pico do Arieiro und anschließend in das Naturschutzgebiet Ribeiro Frio, wo die Vegetation der Insel am urspünglichsten ist. Hier wachsen Mahagoni, Lorbeer und Maiblütenbäume, Baumheide und andere Pflanzen, die schon die Entdecker der Insel vorfanden. Eine kurze Wanderung führt zum Aussichtspunkt „Os Balcões“. Weiterfahrt nach Santana, dem Ort mit den strohgedeckten Häuschen. Anschließend fahren Sie vorbei am Adlerfelsen Penha de Aguia nach Porto da Cruz, einem Zentrum des Zuckerrohranbaus. Über den Portela Pass erreichen Sie die Südküste und kommen nach Machico, den ältesten Ort der Insel. Über die Küstenlinie gehts anschließend zurück.

Alternativ fahren Sie zunächst zum Hafen und dann mit der Fähre nach Porto Santo (ca. 2,5 Stunden). Dort begrüßt Sie die örtliche deutschsprachige Reiseleitung und Sie begeben sich eine auf Inselrundfahrt. Am Nachmittag entspannen Sie am 9 km langen Strand Praia do Porto Santo oder unternehmen ausgedehnte Strandspaziergänge. Erkunden Sie auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt, die sich um den Markplatz gruppieren. Mit der Fähre geht es dann wieder zurück nach Madeira.

4. Tag: Ganztagesausflug: Wunder des Westens

Das Fischerdorf Câmara de Lobos ist die erste Station Ihrer Rundfahrt auf der Westroute. In dem malerischen Fischerdorf wird der Schwarze Degenfisch mit einer Spezialausrüstung gefangen. Weiterfahrt über Estreito de Camara de Lobos, dem Weinbaugebiet, und entlang der Südküste zum imposanten Cabo Girão (Eintritt und Besichtigung sind nicht inbegriffen), der mit 590 m höchsten Steilküste Europas und zweithöchsten der Welt. Immer der Küstenlinie folgend, gelangen Sie nach Ribeira Brava, wo Sie die Gelegenheit haben die Kirche von Ribeira Brava zu besuchen. Dann geht es weiter über den Encumeada Pass bis nach São Vicente, wo Sie Zeit für eine Mittagspause haben. Weiter geht es entlang der wildromantischen Nordküste mit zahlreichen Wasserfällen bis zu dem nordwestlichsten Punkt der Insel, Porto Moniz. Das Städtchen ist bekannt für die natürlichen Meeresschwimmbecken aus eindrucksvoller schwarzer Lava – Traumpools mit glasklarem Wasser. Von hier aus überqueren Sie die Hochebene Paúl da Serra. Dort befindet sich die Straße, die wieder bergab über Ribeira Brava und direkt nach Funchal führt.

5. Tag: Halbtagesausflug Nonnental (Curral das Freias)

Auf der heutigen Tour legen Sie die erste Fotopause auf dem 355 m hohen Pico dos Barcelos ein. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die gesamte Bucht und das Hinterland Funchals. Weiter führt die Fahrt durch Eukalyptuswälder und von Kastanienbäumen gesäumte Straßen zum Eiro do Serrado. Dieser in 1026 m gelegene Pass bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick hinab zum Curral das Freiras, das 690 m über dem Meeresspiegel auf dem Kratergrund eines erloschenen Vulkans, und von bis zu 500 m hohen Kraterwänden umgebene, Nonnental. Weiter geht es nach Monte, nur sechs Kilometer von Funchal entfernt, aber auf 550 m über dem Meeresspiegel gelegen. Sie besuchen die wunderschöne Altstadt und die Kirche Nossa Senhora de Monte, die auch gleichzeitig die Grabstätte des letzten österreichischen Kaisers darstellt. Von hier aus haben Sie auch die Gelegenheit eines der typischen Transportmittel der Insel auszuprobieren – die Korbschlittenfahrt (fakultativ). Am Ende der Fahrt wartet der Bus auf Sie. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Zusatzausflug Levada-Wanderung (zusätzlich vorab buchbar)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Alternativ führt Sie die Levada-Wanderung tief in das Machico-Tal, auch bekannt als das „Mimosa“-Tal. Sie wandern entlang dem erhaltenen Fußpfad der Levada dos Maroços und erleben die natürliche Schönheit Madeiras hautnah!

7. Tag: Zusatzausflug Espetada-Essen in der Quinta do Estreito (zusätzlich vorab buchbar)

Genießen Sie heute nochmals die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und verbringen Sie einen entspannten letzten Urlaubstag. Am Abend werden Sie, wenn Sie den Zusatzausflug gebucht haben, zur wunderschönen Quinta do Estreito gebracht, einem wunderschön restaurierten ehemaligen Gutsherrensitz. In einem angenehm entspannenden Ambiente und einer herrlichen Lage auf dem Land genießen Sie hier ein ein traditionelles Abendessen bestehend aus 3 Gängen. Serviert wird Ihnen unter anderem das inseltypische „Espetada“ (Rindfleisch am Spieß). Vor dem Rückweg zum Hotel machen Sie noch einen kurzen Zwischenstopp, damit Sie einen unvergesslichen Blick auf die Inselmetropole Funchal mit ihrem abendlichen Lichtermeer werfen können.

8. Tag: Funchal/Madeira

Eine abwechslungsreiche Entdecker-Woche neigt sich heute mit Ihrem Rückflug nach Deutschland ihrem Ende zu.

Ihre Reise

Blühend und üppig bewachsen empfängt Madeira ihre Gäste. Die Insel steht für ein subtropisches Vegetationswunder im Atlantik. Eine verschwenderische Fülle von exotischen Blumen, von Palmen und Farnen, verzaubert jeden Besucher. Der Duft von Eukalyptus- und Mimosenbäumen, das angenehme Klima, eindrucksvolle Bergformationen, großartige Küstenpanoramen, beschauliche Ortschaften und nicht zuletzt die Gastfreundschaft ihrer Bewohner machen Madeira zu einer Insel der ganz besonderen Art. Mit dieser Reise erschließen Sie sich die Naturschönheiten Madeiras und erleben den Charme und die Ursprünglichkeit der Blumeninsel im Atlantik. Wir haben ein wunderbares und abwechslungsreiches Ausflugspaket für Sie zusammengestellt, das Ihnen die Schönheiten dieser Insel näherbringen werden.

Ihr Hotel: Das Hotel Baia Azul (Landeskategorie: 4 Sterne) besticht durch seine wunderschöne Lage direkt oberhalb des Meers von Funchal mit traumhaftem Blick über die Bucht von Funchal. Die 215 Zimmer sind modern eingerichtet und verfügen über eine sehr gute Gesamtausstattung mit Sat-TV, Radio und Telefon sowie Balkon. Die sehr modernen Bäder verfügen größtenteils über eine bodentiefe Dusche. Zu den Mahlzeiten bedienen Sie sich im schönen Restaurant am reichhaltigen Buffet und genießen bereits die Aussicht auf Funchal. In der Außenanlage erwartet Sie eine schöne Sonnenterrasse mit Pool und eine Poolbar. Das Hotel verfügt des Weiteren über einen großzügigen SPA-Bereich mit Indoor-Pool und vielem mehr, eine gemütliche Hotelbar und zahlreiche weitere Annehmlichkeiten.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Flug mit Condor von Bremen nach Funchal sowie alle erforderlichen Transfers vor Ort.

Ihre Abreise
  • Flug mit Condor von Funchal nach Bremen

Während der Reise
  • CO2-Kompensation über atmosfair (Klimaschutzbeitrag)

  • 7 Übernachtungen im Hotel Baia Azul (Landeskategorie: 4 Sterne) in Funchal

  • Begrüßungscocktail

  • Halbpension im Hotel

  • Ausflugspaket: „Halbtagesausflug: Historisches Funchal - Weinverkostung - Botanischer Garten“, „Ganztagesausflug: Wunder des Westens“ und „Halbtagesausflug: Nonnental (Curral das Freias) - Monte“

  • Reiseliteratur Madeira

  • GLOBALIS-Corona-Reiseschutz: Reiseabbruch-Versicherung bei epidemischen oder pandemischen Erkrankungen wie COVID-19, Reise-Assistance, Reise-Auslandskrankenversicherung, Kranken- Rücktransport In- und Ausland

  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

Doppelzimmer

1.095

Einzelzimmer

1.295

An- und Abreiseoptionen

Zusätzlich buchbare Bahnfahrt ab/bis Heimatbahnhof (p.P./Strecke) inkl. Sitzplatzreservierung

Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km

50

Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km

75

Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km

95

Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km

150

Zusatzleistungen

Der Nordosten der Insel

49

Porto Santo mit Inselrundfahrt

139

Levada-Wanderung

29

Espetada-Essen in der Quinta do Estreito

66

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

Doppelzimmer

995

Einzelzimmer

1195

An- und Abreiseoptionen

Zusätzlich buchbare Bahnfahrt ab/bis Heimatbahnhof (p.P./Strecke) inkl. Sitzplatzreservierung

Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km

50

Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km

75

Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km

95

Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km

150

Zusatzleistungen

Der Nordosten der Insel

49

Porto Santo mit Inselrundfahrt

139

Levada-Wanderung

29

Espetada-Essen in der Quinta do Estreito

66

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

Doppelzimmer

995

Einzelzimmer

1195

An- und Abreiseoptionen

Zusätzlich buchbare Bahnfahrt ab/bis Heimatbahnhof (p.P./Strecke) inkl. Sitzplatzreservierung

Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km

50

Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km

75

Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km

95

Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km

150

Zusatzleistungen

Der Nordosten der Insel

49

Porto Santo mit Inselrundfahrt

139

Levada-Wanderung

29

Espetada-Essen in der Quinta do Estreito

66

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

Doppelzimmer

1315

Einzelzimmer

1515

inklusive Galadinner an Silvester

An- und Abreiseoptionen

Zusätzlich buchbare Bahnfahrt ab/bis Heimatbahnhof (p.P./Strecke) inkl. Sitzplatzreservierung

Bahnfahrt 2. Klasse bis 350 km

50

Bahnfahrt 2. Klasse ab 351 km

75

Bahnfahrt 1. Klasse bis 350 km

95

Bahnfahrt 1. Klasse ab 351 km

150

Zusatzleistungen

Der Nordosten der Insel

49

Porto Santo mit Inselrundfahrt

139

Levada-Wanderung

29

Espetada-Essen in der Quinta do Estreito

66

Wichtige Informationen

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin (www.crm.de) und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 30 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 25 Personen (bei Nichterreichen bis 30 Tage vor Reiseantritt sind wir berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten.

Reisevermittler: Hanseat Reisen GmbH, Langenstraße 20, 28195 Bremen.

Reiseveranstalter: Globalis Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24, 61137 Schöneck.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten. Stand 06/21 – alle Angaben ohne Gewähr.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.

Reiseversicherung: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines 5-Sterne-Premium-Schutz-Paketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.